Luzia Wayandt-Nemet

Jeder kann ja
was gut.
Ich zum Beispiel, kann gut da sitzen und skizzieren.


Schön, dass Sie meine Seite besuchen.

 

Das auf dem Foto bin ich, beim Skizzieren in Verona. Ich bin immer noch begeistert, dass ich diese Möglichkeit für mich entdeckt habe, vor Ort meiner Leidenschaft der Malerei nachzugehen. Es ist vielleicht nicht das, was man normalerweise unter Malen versteht, es kommt dem aber sehr nahe. Die Kombination zwischen Schreiben, Zeichnen und Malen macht es aus. Es ist wie in der Schrift eine Linienführung, allerdings in einer anderen Form; man produziert eher Bilder als Texte. Dann verwischt man die Tinte mit etwas Wasser und schon ist das Kunstwerk fertig. 

 

Mit dem Skizzieren halte ich nicht nur das Objekt fest, sondern auch die ganze Kulisse drum herum. Gerüche, Gespräche, die eigenen Gefühle verankern sich in der Skizze. Ich benötige auch keinen Platz an der Wand, sondern hefte die kleinen Werke in meinem Ringbuch ab. Noch Jahre später wird dann beim Durchblättern des Skizzenbuches vieles wieder ins Gedächtnis gerufen. So kann man noch lange von seinen Erinnerungen zehren. 
 

Ich habe schon immer die entspannte Zeit im Urlaub zum Malen genutzt. Doch egal welches Medium ich benutzt habe (Pastellkreide, Aquarell oder Ölfarben), war es bisher immer mit einem größeren Aufwand verbunden. Daher habe ich meine Malutensilien auch nicht oft an den Strand mitgenommen – geschweige denn in die Stadt.

 

Mit meinem „Skizzier-Ringbuch“ ist es ganz einfach, das habe ich immer in der Handtasche dabei. Die Füller (meistens 2-3 mit unterschiedlicher Tinte) stecken mit drin, genauso wie der bereits mit Wasser gefüllte Pinsel. Auch wenn der Tisch im Restaurant oder Café (mit Vorliebe an der Strand-Promenade) noch so klein ist, Platz für mein Notizbuch ist immer gegeben. So kann ich ganz unauffällig nebenbei der Kreativität freien Lauf lassen, zur Freude von meinem Mann, der sich in der Zwischenzeit ein Bierchen gönnen kann – eine „win-win“ Situation so zu sagen.

 

Ich hoffe, ich kann diese Begeisterung an euch weitergeben.
Probiert es aus. Und sollte es nicht so funktionieren wie gewünscht, zeige ich euch gerne in meinem Kurs wie es geht.

 

Weiterhin viel Spaß beim Stöbern auf meiner Seite.

P.S.: Weiteres über mich findet ihr auf meiner Seite malenwieBobRoss.de