Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Durchführung von Tages- und Wochenendkursen, offenen Skizziertreffen, Skizzierferien, durchgeführt vom Malstudio Wayandt-Nemet in den eigenen Schulungsräumen, im Freien sowie in externen Veranstaltungsräumen, öffentliche Räume und Plätze. 

 

Haftung und Kursregeln
Der Teilnehmer verpflichtet sich, die zu Beginn des Kurses mitgeteilten Regeln zu beachten. Beachtet ein Teilnehmer diese Regeln nicht, kann er im Interesse aller vom Kurs ausgeschlossen werden. Jede Art von persönlichen oder materiellen Schäden (einschl. Flecken von Tinte oder Wasser auf der Kleidung) während der Kurse liegt in der Verantwortung des Teilnehmers. Der Teilnehmer haftet voll umfänglich für evtl. entstehende Schäden. Haftung für Schäden jedweder Art, gleich aus welchem Rechts­grund sie entstehen mögen, ist auf alle Fälle beschränkt, in denen dem Malstudio Wayandt-Nemet Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt. 

 

Anmeldung 

Die Anmeldungen erfolgen per Anmeldeformular, E- Mail oder telefonisch. 
Die Anmeldung ist verbindlich. Nach Eingang der Anmeldung erhält der Teilnehmer eine Anmeldebestätigung. Wenn ein Kurs ausgebucht ist, erhält der Teilnehmer eine entsprechende Nachricht und wird in diesem Fall für freiwerdende Plätze vorgemerkt.

 

Kursgebühren

Die Kursgebühr ergibt sich aus dem Eingang der Anmeldung.
Falls keine andere Vereinbarung zwischen dem Anmeldenden und dem Malstudio vor und bei Vertragsabschluss getroffen ist, ist der Gesamtbetrag (ggf. Anzahlung) der Kursgebühr bis spätestens 5 Tage vor Kursbeginn unter Angabe des Kurses und des Namens des Kursteilnehmers auf das Konto Luzia Wayandt-Nemet, Sparda-Bank München eG,  
IBAN DE10 7009 0500 0001 4245 99, zu überweisen.

Die Teilnahme an einem Kurs ist nur gegen Zahlung der Kursgebühr in voller Höhe möglich.
Die Teilnahmegebühr versteht sich, wenn nicht ausdrücklich anders ausgewiesen, je Teilnehmer und Veranstaltung. Die Teilnahmegebühr beinhaltet keine Übernachtung und 7 oder Pausenverpflegung.

 

Stornierung / Verhinderung

Eine Anmeldung kann bis 3 Werktage vor Kursbeginn ohne jegli­che Zahlungsverpflichtung rückgängig gemacht werden. Der Rücktritt von der An­meldung ist schriftlich (per E-Mail) oder telefonisch an das Malstudio zu richten. Bei späterer Abmeldung sind 50 % der Kursgebühr zu entrichten. Bei Nichterscheinen ohne triftigen Grund ist die volle Gebühr zu entrichten.

Rückzahlung
Eine Rückzahlung kann nur erfolgen, wenn ein Kurs von Malstudio Wayandt-Nemet abgesagt wird. Ein Rücktritt nach Kurs beginn berechtigt nicht zur ganzen oder teilweisen Rückforderung der bezahlten Gebühr. Eventuelle Rückforderungen sind schriftlich zu beantragen.

Kursabsage durch den Veranstalter

Zwingende Gründe können es erforderlich machen, Zeitpunkt und Ort eines Kurses zu ändern, oder den Kurs abzusagen. Der Teilnehmer wird dann hiervon rechtzeitig in Kenntnis gesetzt. Die bereits bezahlten Kursgebühren werden erstattet oder nach Rücksprache auf einen neuen Kurs übertragen.

 

Gutscheine

Gutscheine werden nach Zahlungseingang mit dem Betreff „Gutschein [Name]“ auf dem Postweg an den Auftraggeber versandt. Gekaufte Geschenkgutscheine sind übertragbar. Eine Rückerstattung oder Barauszahlung der Gutscheine ist ausgeschlossen.

 

Urheberrechte
Die dem Teilnehmer ausgehändigten Unterlagen, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Das Skript: Einfach skizzieren - Kunst in Taschenformat ist nach § 2 Abs. 2 UrhG das geistige Eigentum von Luzia Wayandt-Nemet.

Alle Rechte, einschließlich der Vervielfältigung, Veröffentlichung, Bearbeitung und Übersetzung bleiben vorbehalten, verpflichten zum Schadensersatz und stellen gem. § 106 UrhG eine Straftat dar.

 

Mediennutzungsrecht 

Die, während einem Kurs entstandenen, Videoaufnahmen oder Fotografien von den Kursteilnehmern und deren Werke werden dem Malstudio Wayandt-Nemet kostenlos überlassen. Diese dürfen zum Zwecke der Werbung im Internet wie auch auf Druckwerke (Flyer, Programmheft) ohne zeitliche Begrenzung veröffentlicht werden. Eine Untersagung der Mediennutzung muss vom jeweiligen Kursteilnehmer in schriftlicher Form erfolgen.